Nordseelagune Burhave: Wasseraufbereitungsanlage

Nordseebad Burhave, Landkreis Wesermarsch

Das technische Kernstück des tideunabhängigen und weltweit erstmalig gebauten NaturMeerwasserBades der Strand- und Badelandschaft „Nordseelagune“ im Nordseebad Burhave (Gemeinde Butjadingen) ist die Wasseraufbereitungsanlage.

Nordseelagune Burhave: Wasseraufbereitungsanlage

Nordseebad Burhave, Landkreis Wesermarsch

Das technische Kernstück des tideunabhängigen und weltweit erstmalig gebauten NaturMeerwasserBades der Strand- und Badelandschaft „Nordseelagune“ im Nordseebad Burhave (Gemeinde Butjadingen) ist die Wasseraufbereitungsanlage.

Kenndaten

Kenndaten

Auftraggeber
Butjadingen Kur und Touristik GmbH

Planungsumfang

Wasseraufbereitungsanlage ca. 3000 m²

Bearbeitungszeitraum

2004 - 2006

Monitoring

2006 - 2011

Bauvolumen

ca. 790.000 € netto
Mehr...
Systemgrößen
der biologischen Wasseraufbereitung:
- Marine Biotopzone:
  650 m² Wasserfläche
  1,50 m Beckentiefe
- Bodenfilter:
  860 m² Wasserfläche
  0,8 m Filtersubtrathöhe
  Badesee
- Fläche 15.000 m²
- Tiefe bis 3,80 m
Kooperation
ARGE planungsgruppe grün mit tim köhler LandschaftsArchitektur www.tkla.de, Göttingen

Die Aufgabe der Wasseraufbereitungsanlage (WAA) als technisch-biologisches System ist die Sicherung der Badewasserqualität des salzhaltigen Meerwassers in der „Nordseelagune“ (Erfüllung der Anforderungen der Badewasserqualität gem. EU-Richtlinie für Badegewässer). Das Prinzip der Anlage beruht auf dem System eines geschlossenenen Wasserkreislaufs und der Befüllung mit Brackwasser-Füllwasser aus der Nordsee. Die stetige Beimpfung des Badesees mit marinen Mikroorganismen durch das Brackwasser-Füllwasser (Befüllung bei Hochwasser über das Einlaufbauwerk) und die Wasserdurchmischung im geschlossenen Kreislauf bilden eine stabile und nährstoffarme marine Biozönose. Das Brauchwasser aus dem Badesee durchfließt in einem gesteuerten Kreislauf die Aufbereitungsbereiche der Marinen Biotopzone (Vorgang: Sedimentation von Schwebstoffen, Filtration durch Miesmuscheln, Bindung von Nährstoffen durch Makroalgen) und der Bodenfilter (Vorgang: Verrieselung in einem Kies-Sand-Filter, Reinigung durch Mikroorganismen) und wird dann als Reinwasser wieder in den Badesee gepumpt.



Leistungen planungsgruppe grün
  • Machbarkeitsstudie: Forschung und Entwicklung NaturMeerwasserBad (Patent angemeldet)
  • Konzeption, Planung und Bauleitung Wasseraufbereitungsanlage und Wasserkreislauf
  • Bebauungsplan, FNP-Änderung
  • Umweltbericht
  • LBP mit FFH Verträglichkeitsprüfung
Drucken