Monitoring Rysumer Nacken

Stadt Emden

Für die Errichtung und Erprobung zweier Offshore-Forschungswindenergieanlagen des Typs BARD VM (2007) auf dem Gelände des „Offshore-Forschungsgebietes BARD 1“ auf dem Rysumer Nacken an der Außen-Ems hat unser Büro das Monitoring konzeptionell entwickelt  und durchgeführt.

Monitoring Rysumer Nacken

Stadt Emden

Für die Errichtung und Erprobung zweier Offshore-Forschungswindenergieanlagen des Typs BARD VM (2007) auf dem Gelände des „Offshore-Forschungsgebietes BARD 1“ auf dem Rysumer Nacken an der Außen-Ems hat unser Büro das Monitoring konzeptionell entwickelt  und durchgeführt.

Kenndaten

Kenndaten

Auftraggeber
BARD Engineering GmbH, Emden

Planungsumfang

Kollisionsopfersuche 22 ha, 61 Geländetermine /
488 Suchstunden;
Zugplanbeobachtungen 102 Termine / 1.224 Beobachtungsstunden

Bearbeitungszeitraum

2008 - 2011
Mehr...
Kooperation
Durchführung des Monitorings durch planungsgruppe grün gmbh mit Fa. Gavia EcoResearch

Der Standort am Fahrwasser der Ems liegt an einer der Hauptzugrouten entlang der Niedersächsischen Festlandsküste (EU-Vogelschutzgebiete). Die Stadt Emden verpflichtete den Vorhabenträger daher zur Durchführung einer zweijährigen naturschutzfachlichen Folgenuntersuchung. Neben den Windenergieanlagen wurde außerdem ein Windmessmast mit einer Höhe von 90 m errichtet.
Von der planungsgruppe grün gmbh (pgg) wurde ein naturschutzfachliches Monitoringkonzept erarbeitet, das den Vogelschlag/Kollisionsrisiko an den zwei Windenergieanlagen und am Windmessmast sowie Tag-Zugplanbeobachtungen mit Verhaltensbeobachtungen an fliegenden Vögeln gegenüber den WEA untersucht.
Ziel des Monitorings war es weiterhin, zu prüfen, ob die Windenergieanlagen Auswirkungen auf die Schutz- und Erhaltungsziele der umliegenden EU-Vogelschutzgebiete haben.



Leistungen planungsgruppe grün
  • Entwicklung des Monitoringkonzeptes
  • Durchführung des Monitorings in Kooperation mit Fa. Gavia EcoResearch
Drucken