B 71 / B 74 – Neubau der Ostebrücke in Bremervörde

Stadt Bremervörde

Das Bauwerk „Gerichtsherrenbrücke“ im Zuge der Bundesstraße 71/74 in der Stadt Bremervörde muss aus Standsicherheitsgründen ersetzt werden. Die planfestzustellende Maßnahme umfasst den Neubau der Brücke über die Oste am östlichen Stadteingang und den dadurch erforderlich werdenden Umbau des Knotenpunktes B 71/B 74.

B 71 / B 74 – Neubau der Ostebrücke in Bremervörde

Stadt Bremervörde

Das Bauwerk „Gerichtsherrenbrücke“ im Zuge der Bundesstraße 71/74 in der Stadt Bremervörde muss aus Standsicherheitsgründen ersetzt werden. Die planfestzustellende Maßnahme umfasst den Neubau der Brücke über die Oste am östlichen Stadteingang und den dadurch erforderlich werdenden Umbau des Knotenpunktes B 71/B 74.

Kenndaten

Kenndaten

Auftraggeber
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Stade

Planungsumfang
ca. 6 ha

Bearbeitungszeitraum
seit 2014

Mehr...

Detailbeschreibung

Die planungsgruppe grün wurde mit der Erarbeitung der Planfeststellungsunterlage beauftragt (LPB, ASB, FFH-VP). Besondere planerische Herausforderungen ergeben sich aus der Bedeutung der tidebeeinflussten Oste als prioritäres Gewässer gemäß Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Sie ist Teil der Flussgebietseinheit Elbe innerhalb des Koordinierungsraums Tideelbe (linksseitig). Die Oste ist in ihrem Unterlauf tidebeeinflusst. Sie war bis 2010 eine Bundeswasserstraße und ist somit stark ausgebaut. Wassersport und kleine Häfen verleihen ihr eine maritime Ausstrahlung. Den Tideeinfluss, aber auch die Durchgängigkeit für Gewässerorganismen begrenzen Schleuse und Wehr in Bremervörde, welche sich südlich des geplanten Vorhabens befinden. Der Oberlauf der Oste ist dagegen naturnäher ausgestattet. Die Unteroste zwischen Bremervörde und Oberdorf gilt als überregionale Wanderroute (für Fluss- und Meerneunauge, Lachs und Meerforelle sowie Stör) mit hoher Priorität.

 

Leistungen planungsgruppe grün
  • Biotoptypen- und Nutzungskartierung
  • Faunistische Kartierungen: Brutvögel, Fledermäuse, Libellen, Fische, Fischotter
  • Landschaftspflegerischer Begleitplan mit integriertem Variantenvergleich / UVS
  • FFH-Verträglichkeitsstudie
  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag
  • Einzelfallprüfung gemäß §3c UVPG / Erarbeiten von Aussagen zu den Umweltauswirkungen für den Erläuterungsbericht
Drucken