Erweiterung Windpark Esche / Schwarzes Venn

Landkreis Grafschaft Bentheim

Für den bestehenden Windpark Esche in der Samtgemeinde Neuenhaus wurden die Erweiterung des Sondergebietes für Windenergie und die Errichtung von 5 weiteren WEA geplant. Im Rahmen der erforderlichen Flächennutzungsplanänderung wurde pgg im Jahr 2010 mit der Erstellung der Begründung mit Umweltbericht gem. § 2a BauGB zur geplanten Erweiterung beauftragt.

Landkreis Grafschaft Bentheim

Für den bestehenden Windpark Esche in der Samtgemeinde Neuenhaus wurden die Erweiterung des Sondergebietes für Windenergie und die Errichtung von 5 weiteren WEA geplant. Im Rahmen der erforderlichen Flächennutzungsplanänderung wurde pgg im Jahr 2010 mit der Erstellung der Begründung mit Umweltbericht gem. § 2a BauGB zur geplanten Erweiterung beauftragt.

Kenndaten

Kenndaten

Auftraggeber
Samtgemeinde Neuenhaus (LK Grafschaft Bentheim),
Windpark SG Neuenhaus Verwaltungsgesellschaft mbH

Planungsumfang
ca. 35 ha, 5 WEA

Bearbeitungszeitraum
2010 - 2013
Monitoring 2015

Mehr...

 

Im Anschluss folgte die Fledermauserfassung sowie die Erstellung der naturschutzfachlichen Genehmigungsunterlagen durch unser Planungsbüro. Im Rahmen der Fledermauserfassung im bestehenden Windpark nordöstlich der Ortschaft Esche im Jahr 2012 wurde neben der Detektorerfassung (entsprechend der Vorgaben des NLT 2011) an einer der Bestandsanlagen ein akustisches Gondelmonitoring durchgeführt, um bereits vor Errichtung der Erweiterungsanlagen eine Einschätzung der Fledermausaktivität in Gondelhöhe treffen zu können. Bei den neu geplanten Windenergieanlagen handelt es sich um drei Anlagen des Typs Enercon E 101 und zwei Anlagen des Typs Enercon E 82.
Zum Antrag für eine Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) der „Erweiterung Windpark Esche/Schwarzes Venn“ wurden von der planungsgruppe grün gmbh die Untersuchung zur UVP-Pflicht sowie der Landschaftspflegerische Begleitplan (LBP) und der artenschutzrechtliche Fachbeitrag erarbeitet.

 


Leistungen planungsgruppe grün
  • Erstellung der Begründung mit Umweltbericht gem. § 2a BauGB für die 3. Flächennutzungsplanänderung (Erweiterung Sondergebiet für Windenergie)
  • Fledermauserfassung (Detektorkartierung und Gondelmonitoring an Bestandsanlage)
  • Untersuchung zur UVP-Pflicht gemäß § 3c UVPG
  • LBP zum BImSchG-Antrag mit Ermittlung des Kompensationsbedarfs u. Planung der Kompensationsmaßnahmen
  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag
  • Fledermausmonitoring (2015) - akustisches Gondelmonitoring an 2 Erweiterungsanlagen (E 101 und  E 82) nach Inbetriebnahme
Drucken